Header von wusblum.de (Grösse: 758 x 158)
     Home   Kontakt   Gästebuch  Friendship   Awardprogramm

Schlüsselband Lexikon

Diese Seite soll ein wenig Aufschluss über diese kleinen Bändchen geben. Sie soll ein wenig erklären, informieren und einige Details erklären. Quasi wie ein kleines Lexikon eben.

 Wieso wird oft auch von Lanyards gesprochen?
Das Wort Lanyard kommt ursprünglich aus dem Bereich der Seefahrt. Im englischen bezeichnet es eine Kordel, ein Band oder eine Schnur. Die ursprüngliche Übersetzung aus der Seefahrt war „kurzes Tau“. Der Begriff Lanyard hat auch militärischen Ursprung, so ist ein Lanyard eine Vorrichtung mit der eine Pistole an der Uniform befestigt werden kann. Viele Jugendliche benutzen die als Lanyard bezeichneten Schlüssel-Bänder auch um Handys, MP3-Player o. andere Gegenstände der Unterhaltungselektronik am Körper zu tragen. Umgangssprachlich werden Lanyards deshalb auch von einigen Jugendlichen als Räpperbändel bezeichnet.

 Gibt es noch weitere Namen oder Bezeichnungen?
In seltenen Fällen werden Schlüsselbänder auch als Necklace bezeichnet. Nacklacing (von engl.: necklace = Halskette) bezeichnet eine Form von Lynchjustiz. Den Opfern wird ein mit Benzin getränkter Reifen um Hals und Arme gehängt und angezündet. Diese Praxis wurde vor allem durch die Medien während des Kampes der schwarzen Bevölkerung gegen die suedafrikanische Aphartheidspolitik in der 80er und 90er Jahren bekannt!

 Mittel zum Zweck?
Wenn auf einem Schlüsselband eine Werbebotschaft oder ein Firmenlogo aufgedruckt ist, was in fast allen Fällen so ist, dann identifiziert sich der Träger öffentlich mit der Werbeaufschrift und mit der Firma – entweder bewußt oder unbewußt. Da ein Schlüsselband für viele Firmen als Merchandising-Artikel gilt und möglichst häufig und bewußt getragen werden soll, gilt es den Faktor „Identifizierung des Anhängerträgers mit der Firma“ bewußt zu beachten und die Werbeaufschrift danach auszurichten.

 Wie komme ich überhaupt an ein Band?
Angefangen hab ich persönlich 2003 mit dem Kauf über ein Auktionshaus. Nachher ging ich hin, suchte mir übers Internet Adressen von Firmen, meist grössere wie Quelle, Karstadt ect. heraus, schrieb sie an und bettelte förmlich um Bänder. Meist war dies auch von Erfolg gekrönt. Natürlich ist es auch sehr sinnvoll Nachbarn und Kollegen immer wieder daran zu erinnern, dass man Bänder sammelt. Ihr glaubt garnicht, wieviele Leute ihre Bänder einfach wegschmeissen. Später schrieb ich Firmen an, welche im näheren Umkreis meines Wohnortes lagen. Auch dies war grösstenteils erfolgreich. Ein Hammer war jedoch eine Druckerei, welche durch meine Homepage auf mich aufmerksam wurde. Diese Firma fragte an, ob ich bereit sei einen Link zu ihnen auf meiner Website zu erstellen. Im Gegenzug versorgten sie mich mit Mustersendungen (Paketen), welche ziemlich neue Bänder enthielten. Auch heute stehen wir noch in Kontakt. Ein guter Weg ist auch der Tausch mit anderen Sammlern. Hierzu bietet sich eine Plattform wie mein Schlüsselbandforum förmlich an, da man so heute am schnellsten in Kontakt mit Gleichgesinnten kommt (Schlüsselbandforum Board Diese Links öffnen als neues Fenster (Grösse 9 x 9)).

 Wie bewahre ich meine Bänder auf?
Dies ist natürlich eine vollkommen individuelle Geschichte. Wie man dem Foto auf meiner Seite "Meine Bänder" entnehmen kann, hängen ca. 1200 Bänder in meinem Arbeitszimmer, alle weiteren werden nach dem gleichen Prinzip in unseren Partykeller kommen. Ich verwende dazu entweder herkömmliche, etwa 1mm starke Drahtseile aus dem Baumarkt, oder Drahtseile aus dem Gardinenbereich. An beiden Enden schraubt man entweder einen Rundhaken in die Wand und kontert dementsprechend das Seil dort, oder man verwendet für Drahtseile vorgefertigte Endhalterungen aus dem Baumarkt. Man darf jedoch bei solchen Mengen nicht vergessen mind. in der Mitte des Seils ebenso einen Auffangpunkt zu installieren, da es sonst durchhängt.

Eine weitere Alternative ist natürlich die Lagerung in einem Schrank, in einem Karton oder ähnlichem, was einem Sammler jedoch weniger gefallen würde. Ein Gleichgesinnter schrieb mir einmal, dass er jedes seiner Bänder einzeln an einen Nagel gehängt habe. Ein Anderer wiederum wollte sich sog. Sortierboxen aus Kunststoff zulegen. Wie gesagt, eine individuelle Sache, die jeder für sich nach seinen Möglichkeiten selbst entscheiden muss.

zum Seitenanfang


Nachfolgend einige Daten und Besonderheiten:

 Länge eines Schlüsselbandes?
Das variiert von Band zu Band. Mein längstes Band mißt ca. 67cm

 Gewicht eines Schlüsselbandes?
Auch dies ist natürlich vollkommen unterschiedlich! Abhängig ist dies von verschiedenen Faktoren wie...
 Länge, Breite und Stärke des Bandes?
 Normaler Karabiner, oder extra grosser und starker Karabiner?
 Oder hat das Band lediglich einen Schlüsselring anstatt eines Karabiners?
 Es gibt auch Kombinationen mit Karbiner und Schlüsselring!
 Einfaches Band, oder ein Band mit extra aufgesetztem Satinstoff bezogen?
 Ist das Band nur bedruckt, oder wurde Text und Logo eingestickt?
 Hat das Band eine Kupplung zum abnehmen des unteren Teils?
 Falls ja, ist diese klein oder gross? Aus Metall, oder Kunststoff?
 Hat das Band einen Panikverschluss? (siehe auch "Gefahr für Kinder" unten)
 Hat das Band zusätzlich noch eine Handytasche?
 Oder handelt es sich um ein reines Handyband? (Diese sammle ich nicht)
 Es gibt auch Bänder aus Metall oder Leder. 
 Ist ein Anhänger wie Flaschenöffner, Ausweisanhänger... vorhanden?

Ich habe ein Band mit einer Metallkupplung und normaler Länge einmal gewogen. Das Gewicht lag bei 69 Gramm. Da kann man sich vorstellen, wenn man wie ich die Bänder an dünnen Drahtseilen aufhängt, welches Gesamtgewicht sich da summiert. Hinzu kommen dann noch jene Modelle, welche aus bestimmten Materialien (s.o.) bestehen oder ganz spezielle Anhänger haben, wie z. Bsp. die Flaschenöffner aus Metall.

zum Seitenanfang

 Unterschiedliche Karabiner!
Es gibt eine Vielzahl verschiedener Arten von Karabinern. Nachfolgend findest Du ein paar Fotos der gebräuchlichsten Modelle.

Karabiner (Grösse 200 x 200) Karabiner (Grösse 200 x 200)
Der Gebräuchlichste (Zugmech.) Gibt es auch goldfarben
Karabiner (Grösse 200 x 200) Karabiner (Grösse 200 x 200)
Schnappverschluss Druckmechanismus
Karabiner (Grösse 200 x 200) Karabiner (Grösse 200 x 200)
Der Einfachste (seltener) Beidseitig öffnend
Karabiner (Grösse 200 x 200) Karabiner (Grösse 200 x 200)
Einseitig öffnend Schnappverschluss lange Form
Karabiner (Grösse 200 x 200) Karabiner (Grösse 200 x 200)
Der Ur-Karabiner (selten) Schnappverschluss in schwarz
Karabiner (Grösse 200 x 200) Karabiner (Grösse 200 x 200)
Druckmechan. flache Form Druckmechan. edlere Form
Karabiner (Grösse 200 x 200) Karabiner (Grösse 200 x 200)
Klammer statt Karabiner Druckmechan. elegante Form
Karabiner (Grösse 200 x 200) Karabiner (Grösse 200 x 200)
Bergsteigerkarabiner Kombi - Flaschenöffner
Karabiner (Grösse 200 x 200) Karabiner (Grösse 200 x 200)
Motivkarabiner Bsp. Trillerpfeife statt Karabiner

zum Seitenanfang

 Unterschiedliche Kupplungen!
Kupplungen dienen zum Abtrennen des unteren Teils des Schlüsselbandes, damit man bei Bedarf nicht immer das komplette Band über den Kopf streifen muss.

Kupplung (Grösse 200 x 200) Kupplung (Grösse 200 x 200)
Herkömmliche Kunstst.-Kupplung Kunstst./Metall - Kombi
Kupplung (Grösse 200 x 200) Kupplung (Grösse 200 x 200)
Metall / verchromt Schwere Metallausführung

 Der Panikverschluss!
Panik-Verschluss (Grösse 200 x 200) Der sog. Panikverschluss befindet sich in der Mitte es Bandes, so das er beim Tragen im Nackenbereich liegt. Er soll Strangulationen verhindern, falls man mit dem Band irgendwo hängen bleibt.

Deshalb ist es für Eltern sehr wichtig, dass sie darauf achten, dass sie ihrem Kleinkind nur ein Schlüsselband mit Panikverschluss anvertrauen!

Panik-Verschluss (Grösse 200 x 200) Die neueste Generation der Panikverschlüsse lernte ich 2010 kennen. Das obere, beim Umhängen hinter dem Hals befindliche Teil des schlüsselbandes wird hierbei einfach mittels eines Klettverschlusses zusammengehalten.





 Das Kurzband!
Kurzbänder (Grösse 200 x 200) Die sog. Kurzbänder sind wesentlich seltener Vertreten. Sie dienen quasi nur als Schlüsselanhänger. In der Regel sind sie ca. 10-15cm lang.

Oft sind sie dick und aufwendig bestickt, umkettelt und am Ende genietet, damit der Schlüsselring nicht ausreißt.



zum Seitenanfang


 Verschiedene Schlüsselbandtypen!
Es gibt eine Vielzahl verschiedener Ausführungen von Bändern.
Schlüsselbandtypen (Grösse 200 x 200) Schlüsselbandtypen (Grösse 200 x 200)
Ganz schmal / ca. 1cm Robustes u. schweres Gewebe
Schlüsselbandtypen (Grösse 200 x 200) Schlüsselbandtypen (Grösse 200 x 200)
Leder Stoff mit Kunstlederbesatz
Schlüsselbandtypen (Grösse 200 x 200) Schlüsselbandtypen (Grösse 200 x 200)
Komplett Kunstleder Eingearbeitete Kunstst.-Werbung
Schlüsselbandtypen (Grösse 200 x 200) Schlüsselbandtypen (Grösse 200 x 200)
Klassisch / Druck ca. 2cm breit Ganz bestickt / grob
Schlüsselbandtypen (Grösse 200 x 200) Schlüsselbandtypen (Grösse 200 x 200)
Fein bestick  / reflekt. Seitennaht Mit diversen Handyhaltern


zum Seitenanfang

Zu Meine Bänder  Zurück zur Hauptseite  Zu "Schlüsselband-Geschichten"


Kontakt ¦ Gästebuch ¦ Meine Bänder ¦ Über Schlüsselbänder
Hilfe Links  ¦ Fotos & Events ¦ Christians Website ¦ Nachdenkecke  ¦ Kinderseite ¦ Kölnseite Städteflicken ¦ Partner ¦ Über mich ¦ Meine Banner ¦ Impressum  ¦ Meine Awards
Neuigkeiten ¦ Sitemap ¦ Netmail ¦ Webmail
Copyright © 2007 - 2017 wusblum.de